bei

 


eine Ausstellung der Basler Projekträume


 

RULE OF THREE.
Simeon Amstutz, Sabrina Tamara Brückner, Matthias Gabi



AUSSTELLUNG / EXHIBITION
14 November – 6 Dezember 2015

ERÖFFNUNG / OPENING
Freitag / Friday 13 November 2015
18 h / 6pm
Im Rahmen von  

VERANSTALTUNG / EVENT
Sonntag / Sunday 15 November 2015, 14 h / 2pm 
«What`s in a name? Zur Lage des Projektraums»
deuxpiece im Gespräch mit / talk with Manuel Wischnewski und Gabriel Flückiger 

ORT / WHERE
Villa Renata
Socinstrasse 16, 4051 Basel


Im Rahmen der gemeinschaftlichen Ausstellung der Basler Projekträume  in der Basler Villa Renata präsentiert das nomadische kuratorische Projekt deuxpiece RULE OF THREE mit Simeon Amstutz (1985, New York), Sabrina Tamara Brückner (1990, Berlin), Matthias Gabi (1981, Zürich). 

RULE OF THREE ist ein literarisches Konzept. In Redewendungen, Märchen und Rhetorik versprechen Trio, Dreischritt und dreifache Nennung gesteigerte Wirkung. Die Ausstellung setzt auf diese Formel und präsentiert drei Kunstschaffende aus drei Metropolen, die in drei verschiedenen künstlerischen Medien arbeiten. Die ästhetisch unterschiedlichen Positionen teilen den forschenden Ansatz im Umgang mit dem Material und die beständige Hinterfragung ihres Mediums. 


VERANSTALTUNGWhat's in a name? Zur Lage des Projektraums 
deuxpiece im Gespräch mit Manuel Wischnewski (Neue Berliner Räume, Autor von «On the End of the Project Space -A Draft for a Possible New Beginning») und Gabriel Flückiger (Forschungsprojekt Off OffOff Of?, Hochschule Luzern).
Offspace, Projektraum, espace d'art indépendant: Wie unterscheidet sich solch ein Raum von sonstigen Räumen der Kunst? Wie lautet der Anspruch, wie sind die realen Bedingungen? Und wie werden die Widersprüche verhandelt? Diskussion aus unterschiedlichen Perspektiven zur aktuellen Lage und dem utopischen Potential des Projektraums